Landeskunde > Die Flora > 
23.7.2017 : 22:40 : +0200

Die Pflanzenwelt der Mongolei

Die Pflanzenwelt der Mongolei ist von einer überraschenden Vielfalt. Der Tourist staunt über die endlosen Edelweiß- und Enzianflächen, er entdeckt die Wildformen von Pflanzen des eigenen Gartens. Die Abgeschiedenheit und Einsamkeit des Landes hat hier eine Vielzahl von Pflanzen erhalten, die heute das Interesse der Botaniker vieler Länder wecken.

An der Universität Greifswald existiert ein Projekt, das die Flora der Mongolei wissenschaftlich erforscht und zugänglich macht:

Opens external link in new windowFloraGREIF ist eine Internet-Anwendung, die taxonomische , biogeographische und ökologische Informationen über die Flora der Mongolei in Form von Texten, hochauflösenden Bildern und einem interaktiven WebGIS bereit hält. Die Informationen teilen sich in die Ebenen ‚Taxon‘ (Angaben zur Art wie: Kurzbeschreibung, Verbreitung, zu verwechseln mit) und ‚Record‘. Ein Record steht für den Nachweis einer Art an einem Ort: dies kann ein Herbarbeleg sein oder ein Foto der lebenden Pflanze in ihrem Habitat. Eine integrierte WebGIS-Anwendung ermöglicht die Darstellung der Fundpunkte zu einer Art auf einer interaktiven Karte. Das Anwendungsgebiet von FloraGREIF ist die ökologische und taxonomische Forschung über die Vegetation Zentralasiens. Das Projekt ist Bestandteil des Content-Management-Systems der Universität Greifswald, und soll im Rahmen der Open Source Initiative langfristig unterstützt werden.